Harthbasel

22. Oktober 2009

neid und nebel

Filed under: — klaus @ 09:49

Völlerei, Unkeuschheit, Habsucht, Zorn, Trübsinn, Faulheit, Ruhmsucht und Stolz.
Ruhmsucht und Stolz wurden später zu Hochmut, Trübsinn und Faulheit zu Trägheit zusammengefasst, und der NEID hinzugefügt.
Völlerei, Unkeuschheit, Habsucht, Zorn, Trägheit, Hochmut und Neid können also den Mönchen und Menschen heimsuchen, der, in seine künstlerische Produktion vertieft links und rechts nichts wahrnimmt und einzig und allein der Wahrheit frönt (manche auch der sog. Schönheit). Nungut.
Jetzt passiert es dann doch ab und an, dass andere Ideen haben, die man selber gerne gehabt hätte. Wenn auch selten. Aber wenn dann doch, dann möchte ich sie hier gerne niederschreiben.
Hier ist nun die erste. Im Kunstforum Nr. 199 musste ich es sehen und lesen, direkt auf Seite 267: Ceal Floyer hat dort eine Arbeit, die sie MONOCHROME TIL RECEIPT (WHITE) GERMAN VERSION genannt hat. Und die nichts anderes ist als der Kassenzettel eines Einkaufs in einem Berliner Lebensmittelladen, wo sie für ca. 100,- Euro nichts anderes als weiße Sachen gekauft hat. Sie kommt nicht auf die Idee, diese Sachen nun auszustellen oder etwas vergleichbares zu tun; an der Wand hängt einfach nur dieser Kassenbon. Fertig. Yesjawoll.

Nicht vergessen Nr.2: Oscar Munoz „Re/trato“, gesehen auf der Bienale in Venedig 2005.
http://www.youtube.com/watch?v=uks_l0tQw3U&NR=1
http://www.youtube.com/watch?v=yEuVv0K10kw&NR=1

 

nebelbild_2493

 

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

Powered by WordPress