Harthbasel

17. März 2009

vomwahren

Filed under: — klaus @ 18:23

vom wahren formwahren und formwaren. von waren. von und zu, waren zu sein und sind:

die guten:

  • diter rot.
  • gerhard richter(!) (naja, das Ausrufezeichen führt in die Irre; vor allem gut fand ich den Stilpluralismus, d.h. dass ich den Eindruck hatte, da fragt sich jemand, was ein Bild alles sein kann)(seit er überall nur noch erfolg hat, interessiert mich das nicht mehr so sehr. war wichtig. ist er nicht mehr.)
  • rosemarie trockel.
  • ernst jandel! (wenn ich es mit dem dichten nicht gemacht hätte, hätte ich es auch mit etwas anderem machen können)
  • john cage! (ich habe nichts zu sagen und das sage ich)
  • friedrich dürrenmatt.
  • f.m. dostojewski.
  • strawinsky.
  • melchior d’hondecoeter
  • innoue yu-ichi. (die blätter zum bombenangriff auf tokio)
  • hokusai. (die 100 ansichten des berges fuji)
  • arnulf rainer!!
  • josephus beuysius. (darmstädter block – secret bloc for a secret man in ireland)
  • bartlebooth (das leben – eine gebrauchsanweisung)
  • david hockney (so einfach kann alles sein und natürlich die Portraits immer wieder)
  • alberto giacometti (der baseler giacometti-raum)(und die nase)(ansonsten: zuviel ist zuviel)
  • max ernst (sie sind zu lange im wald gewesen)(und der spruch: ich bin froh, mich nie gefunden zu haben)
  • fernando botero
  • rené magritte (als denker und für mich: vorläufer von marcel brodthaers)
  • lovis corinth (familienportrait in Berlin z.b.)
  • martin kippenberger
  • velasquez (wobei die wiener Ausstellung 2014/15 mich da wieder ein wenig zurückgeschraubt hat)
  • goya
  • edvard munch
  • girogio morandi
  • günther uecker (wieso eigentlich günter uecker, nee, eigentlich nicht; in Lübeck gab`s mal ne Installation in einer kirche, die ich cool fand)
  • yves klein
  • lucian freud
  • vermeer (das wiener bild)
  • des jüngeren holbeins christus in basel (ewig lange davor gestanden und dann nachher in einem du-heft aus dem antiquariat gelesen, dass es dostojewski auch ergangen ist
  • ferdinand hodler (die bilder der sterbenden Valentine Godé-Darel)
  • grünewald in colmar(.) (das beste bild der welt)
  • rupprecht geiger. (erste „aha-ausstellung“)
  • dubuffet(!die Zeichnungen)
  • Xu Bing
  • Baselitz (wieso eigentlich Baselitz? : doch: eine gewisse Freiheit im umgang mit dem bildmotiv -> Landschaften etc. und seine Auseinandersetzung mit munch!)
  • tony cragg (ein denkender bildhauer)(letztens im bonner botanischen garten an Tony cragg denken müssen)
  • saul steinberg !
  • sturtevant (einfach eine frappierende Idee)
  • max frisch (dazu musste ich erst mal älter werden)
  • ilja kabakov
  • william kentridge (unter vorbehalt)(die Installationen sind interessant, aber kein Wegweiser für mich)
  • johannes grützke

 

 

die mit mir nicht sprechenden:

  • frans hals
  • ernst ludwig kirchner
  • ernst wilhelm nay
  • emil nolde
  • w. kandinsky
  • robert rauschenberg
  • sean scully
  • franz kline
  • isa genzken

 

die zwie-gespaltenen:

  • max beckmann (zeichnungen und skizzen direkt vor dem motiv)
  • horst janssen! (war wirklich ganz früh wegweisend, schon lange nicht mehr, aber einige gedanken bleiben, z.b. dass das eigentlich geistige in der kunst sei, wenn man Millionen tonnen alpengranit auf einem kleinen zettel mit nachhause tragen kann)
  • sigmar polke! (lange sehr wegweisend, spätwerk allerdings erscheint mir sehr redundant)
  • francis bacon(!)
  • chaim soutine
  • bill viola

 

(alle mit einem . gaben entscheidende impulse zur rechten zeit. alle mit ! waren anstoß zu einer intensiven auseinandersetzung)

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

Powered by WordPress