Harthbasel

23. März 2020

botanischer garten burbach

Filed under: — klaus @ 22:55

 

Die Unvergänglichkeit ist unzulänglich.

Ein Ausstellungsprojekt von Beate Garmer und Klaus Harth, feat. Dirk Herrmann.

 

Die Auflösung des botanischen Gartens an der Universität des Saarlandes war ein voller Erfolg. Der Weg ist nun frei für das neue, zeitgemäße Konzept eines botanischen Gartens im Sinne des erweiterten Botanikbegriffs. Dafür wurde mit Burbach ein hervorragender Ort gefunden.

Die Antwort auf die Frage „Ist das Kunst oder kann das weg?“ lautet schließlich nicht „ja“ oder„nein“, sondern vielmehr „wohin“?

Nichts ist wirklich weg, nur weil wir es aus unserer Aufmerksamkeit verabschiedet haben. Nicht jeder Mensch hat per se Lust, ein Künstler zu sein, aber jeder „Kaffeebecher-to-go“ ist Materie und jede Geschäftsidee bestimmt unseren Stoffwechsel. Diese Ausstellung zeigt nicht nur Exponate in den Räumlichkeiten des Kulturvereins Burbach, sondern auch die ein oder andere Wucherung in Burbach selbst.
Der botanische Garten Burbach findet immer dort und dann statt, wo und wenn sich ein oder mehr Menschen mit frischem Blick für eine Brache, ihre Bewohner und Arrangements interessieren. Man braucht dazu lediglich eine unvoreingenommene Sichtweise.
Erweitern Sie Ihren Blick im BGB!
Genießen Sie den Erweiterten Botanik Begriff.

Blick in die Räumlichkeiten des Kulturvereins Burbach e.V. während unserer Ausstellung (alle Fotos: Beate Garmer):

Beates Falter.

hier auf dem unteren Foto sieht man rechts einen kleinen Bildschirm. Hier lief der „Mistkäfer“ von Dirk Herrmann. Auch die anderen Filme von ihm seien anempfohlen!

Sensationell fand ich auch die Filmvorführungstermine:

Dirk Herrmann zeigt kleine, leise Naturbeobachtungen von Insekten und anderen Tieren, die erst einmal recht unspektakulär daherkommen, beim näheren (und manchmal auch wiederholten) Sehen aber recht eindringliche Details offenbaren. Diese eindringlichen Filme werden vom Ausstellungsraum des Kulturvereins Burbach nach Burbach hinein projiziert (fast möchte ich schreiben: injiziert) – und wenn man dann draußen vor dem Schaufenster sitzt, kombinieren sich die Dramen dieser Filme auf`s Direkteste mit den Dramen in der Burbacher Straße selbst. Schön könnte ich mir auch einen kompletten Spielfilm dieser Klein- und Kleinstdramen vorstellen. Und auch, dass man dann da säße, im Kinosaal, warm und sicher, und eineinhalb Stunden lang ohne beigefügten Ton gebannt dem Fressen und Gefressenwerden und Paarungsverhalten zuschauen würde und nochmal mehr von dem begriffe, was auch uns Menschen selbst im Kern bestimmt und umtreibt.

 

Hier einige meiner Aquarelle zur Ausstellung (schließlich waren es bis Ausstellungsbeginn 81 Ansichten geworden).

Zeichnungen von Beate. In der Ecke laufen auf einem Bildschirm die Filme Dialog mit der Natur 1 und 2, sowie Hymne.

Zeichner an der Aussenstelle des BGB, 19.10.2019

 

 

 

 

 

 

hier kann der Besucherguide heruntergeladen werden (durch Klicken rechts auf den Text neben der Abbildung). Das Heft (A6) kann in grauer und/oder grüner Ausführung gerne noch bei uns bestellt werden. (2,- € zzgl. Versand).

Heft-Doppelseiten

 

 

 

 

 

 

 

 

Ideen verbreiten sich wie Gelächter: durch Ansteckung.

 

 

 

 

 

 

 

 

NOCH MEHR UND MANCHES VON OBEN NOCHMAL GIBT ES, WENN MAN HIER ANKLICKT.

unter anderem auch diese Führung…

 

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Powered by WordPress

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutz