Harthbasel

13. April 2024

kafka_100

Filed under: — klaus @ 13:14

________________________________________________________________________________________________________________

9.6. 17Uhr

Galerie [SALI E TABACCHI]:

Eröffnung der Ausstellung „kafka_100“

(mit Arbeiten von Kathrin Brömse, Jörn Budesheim, Gudrun Emmert, Stephan Flommersfeld, Klaus Harth, Monika Hau, Albert Herbig, Vera Kattler, André Mailänder, Joni Marriot, Meret Preiß, Volker Schütz und Sig Waller)

________________________________________________________________________________________________________________

Kafka am Abend.

Wenn man am Abend endgültig entschlossen zu haben scheint, zu Hause zu bleiben, den Hausrock angezogen hat, nach dem Nachtmahl beim beleuchteten Tische sitzt und jene Arbeit oder jenes Spiel vorgenommen hat, nach dessen Beendigung man gewohnheitsmäßig schlafen geht, wenn draußen ein unfreundliches Wetter ist, das das Zuhausebleiben selbstverständlich macht, … und wenn man nun trotz alledem in einem plötzlichen Unbehagen aufsteht, den Rock wechselt, sofort straßenmäßig angezogen erscheint, weggehn zu müssen erklärt, es nach kurzem Abschied auch tut, …wenn man sich auf der Gasse wiederfindet mit Gliedern, die diese schon unerwartete Freiheit, die man ihnen verschafft hat, mit besonderer Beweglichkeit belohnen, …dann ist man für diesen Abend so gänzlich aus seiner Familie ausgetreten, wie man es durchdringender durch die entferntesten Reisen nicht erreichen könnte. Verstärkt wird es noch, wenn man zu dieser Abendzeit einen Freund aufsucht, um nachzusehen, wie es ihm geht.

Oder einen Buchladen, in dem man dann Sätze zu hören bekommt, von denen man dachte, dass man sie bereits alle gekannt hat.

Die Regisseurin Corinna Preisberg vom DreilandTheater, die Autorin Daniela Daub aus Wiesbaden und der Zeichner Klaus Harth entnehmen Sätze und Sentenzen aus Kafkas Werk, aus Erzählungen und Tagebüchern und collagieren das alles u.a. mit Bezügen zum Hier und Jetzt.

Besuchen wir Franz Kafka an diesem Abend als einen Freund und sehen nach, wie es ihm geht.

Am 11. Juni 2024 um 19 Uhr in „der buchladen“ im Nauwieser Viertel.

________________________________________________________________________________________________________________

Jochen Alexander Freydank wird zu einem Gespräch dazugeschaltet.

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Powered by WordPress

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutz